Seminare

Einen Gürtel in der entsprechenden Farbe kann man für einen einstelligen €-Betrag im Sport­geschäft kaufen. Das berechtigt bei uns aber noch niemanden dazu, diesen Gürtel auch im Training, oder auf Turnieren zu tragen. Entscheidend ist, ob der Träger seinen Gurt auch durch die Teilnahme und das Bestehen einer Schulung erlangt hat. Beim MSK gibt es für jeden Gürtel einen eigenen Schulungstag. Dieser wird immer von einem MSK-Meister durchgeführt, der die Lizenz hat den bestimmten Gürtelgrad zu verleihen.

Diese Schulungen finden mehrmals im Jahr an Wochenenden statt und haben nichts mit dem Trainingsbetrieb im Hochschulsport zu tun. Der Veranstalter dieser Schulung ist der MSKA e.V.. Sowohl die Anmeldung zu, als auch das Bestehen eines Gürtels werden in ein internationales Zertifikat eingetragen, welches beim Antritt auf Turnieren anderer Karateverbände Anerkennung findet.

 

Wie läuft ein Turnier ab?

Das Turnier besteht aus zwei Wettbewerben. Nach dem individuellen Aufwärmen beginnt das Turnier mit der Vorführung der Formen der jeweiligen Gürtelstufen. Darauf folgen der Sportkampf (ab Grüngurt) bzw. das Sparring (Gelb & Orange). Die Siegerehrung schließt den Turniertag ab.