Einsteigerkurse

Einsteigerkurse starten zu Anfang jedes neuen Anmeldezeitraums, also Quartalsweise. Ein Einstieg in den Kurs ist auch nach wenigen Wochen nach dem Start des Kurses möglich. Da das Training relativ schnell koordinativ anspruchsvoll wird, solltest Du möglichst zu Beginn des jeweiligen Kurses mitmachen.

[Die aktuellen Trainingszeiten und Orte findet ihr hier]

Für Einsteiger gibt es zwei Termine. Sollte ich zu beiden gehen?

Ja, es wäre gut, wenn du an beiden Terminen teilnehmen würdest. Je öfter Du zum Training kommst, desto schneller wirst Du Modernes Sport-Karate erlernen. Anderthalb Stunden pro Woche sind etwas wenig, um befriedigende Fortschritte zu machen.

Muss ich mich irgendwo anmelden?

Zu Teilnahme ist eine verbindliche Buchung über die Seiten das HSZ nötig. Ohne Buchung ist die Teilnahme nicht möglich. Zur Kursbuchung gelangt man [hier].

Was kostet mich das Training?

Die Kurse sind pro Trainingszeit quartalsweise zu buchen. Bei 2 Terminen die Woche ergeben sich pro Semester die folgenden Preise:

Für Studierenden der RWTH und FH Aachen:  2x Anfängertraining pro Woche (2x 15€ + 2x 15 €) = 60 €
Bedienstete der RWTH und FH Aachen: 2x Anfängertraining pro Woche 60 € + Bedienstetenkarte 25 € = 85 €
Externe Teilnehmer: 2x Anfängertraining 60 € + Gästekarte 70 € = 130 €

[Hier geht es zur Kursanmeldung auf den Seiten des Hochschulsportzentrums]

Welche Kleidung/Ausrüstung brauche ich und wo bekomme ich sie her?

Die ersten Wochen genügt normale Sportkleidung. Wenn Du Karate ernsthaft betreibst, solltest Du Dir einen Karateanzug (Gi) zulegen. Ab dem Gelbgurttraining brauchst Du außerdem einen Brustschutz als Frau bzw. Tiefschutz als Mann, sowie einen Zahnschutz. Ohne diese Schützer darf an keinem Wettkampftraining teilgenommen werden. Alle benötigten Sachen kannst Du bei uns in Sammelbestellungen günstig bekommen, wir werden im Training immer auf anstehende Bestellungen hinweisen.

Wie läuft das Training ab?

Vor dem Training grüßen sich Meister und Schüler an, das Training selbst besteht aus gemeinsamem Aufwärmen und Dehnen. Danach folgt ein separater technischer Teil (je nach Gruppe/Gürtelfarbe). Das Training wird dann mit gemeinsamen Kräftigungs- und Ausdauerübungen sowie dem Abgrüßen beendet.